rheintaler.ch

Altstätten

Die Stadt Altstätten hat das Balmerhaus verkauft.
Die Stadt Altstätten hat das Balmerhaus verkauft. (Bild: gk)

Balmerhaus wurde verkauft

Gk Kommentare

Die Stadt Altstätten hat das Balmerhaus verkauft, wird in einem Communiqué mitgeteilt. Im Schutzinventar wird das Wohnhaus mit dem ehemaligen Waschhaus neu als schützenwert klassiert.

Vor mehreren Jahren hat die Stadt Altstätten die Liegenschaft an der Churerstrasse 3, das sogenannte Balmerhaus, im Hinblick auf das Stadtentwicklungsprojekt Freihof-Rathaus erworben. Nun wurde das Balmerhaus an die Libertatem GmbH mit Sitz in St. Gallen zum Preis von 380‘000 Franken verkauft. Der Stadtrat hat den Verkauf an der Sitzung vom 4. Dezember 2017 genehmigt.

Neu eingestuft als schützenswert
Bisher waren das Wohnhaus und das ehemalige Waschhaus im Schutzinventar als erhaltenswert klassiert. Die Abklärungen haben gezeigt, dass das Ensemble von Wohnhaus und Nebenbaute nicht nur charakteristisch für das Orts- und Landschaftsbild ist, sondern auch der inneren Substanz grosse Bedeutung zukommt. Dem Stadtrat ist es wichtig, die vorhandene spezielle Ausstrahlung zu erhalten. Deshalb hat der Stadtrat gleichzeitig mit dem Verkauf die formale Unterschutzstellung erhöht – neu gilt das Objekt als schützenswert.

Die Käuferschaft hat Erfahrung in der Sanierung und Renovation von historischen Häusern. In den oberen Geschossen ist Wohnraum geplant, im Gewölbekeller wird eventuell eine öffentliche Nutzung untergebracht. Die neue Eigentümerin wird bei der Projektausarbeitung von den Fachleuten der Ortsbildkommission begleitet. Das Baugesuch dürfte in den nächsten Wochen eingereicht werden.