rheintaler.ch

Balgach

  • Das Feuer ist mutmasslich in diesem Grüncontainer ausgebrochen.
    Das Feuer ist mutmasslich in diesem Grüncontainer ausgebrochen. (Bild: Kapo SG)
  • (Bilder: vdl)
  • Das Feuer ist mutmasslich in diesem Grüncontainer ausgebrochen.

Balgach: Feuerwehr verhinderte einen schlimmeren Brand

Vdl Kommentare

Am Montag, kurz vor 18.45 Uhr, hat die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen die Meldung über einen Brand an der Heimstrasse in Balgach erhalten. Wie sich herausstellte, hatte ein Grüncontainer Feuer gefangen und einen Velounterstand in Brand gesetzt.

Der Hauseigentümer hatte das Feuer zunächst mit dem eigenen Feuerlöscher eingedämmt und hielt hinterher den Gartenschlauch auf die Glut. Sein Nachbar hatte die Feuerwehr alarmiert.

Die Feuerwehr Mittelrheintal, ein Rettungswagen, der Notarzt und die Polizei trafen am Montagabend gegen 19 Uhr auf dem Brandplatz ein. Nach kurzer Zeit war der Brand komplett gelöscht. Verletzte gab es nicht.

Mutmasslich sei der Brand in einem Grüncontainer ausgebrochen, sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Ein erster Verdacht deute darauf hin, dass Asche in den mit Stroh gefüllten Behälter gegeben worden sei. Die Spezialisten des Kriminaltechnischen Dienstes werden dies noch untersuchen.

Ein grosses Kompliment spricht Marco Köppel, Kommandant der Feuerwehr Mittelrheintal dem Hauseigentümer aus: „Dadurch, dass er sofort den Feuerlöscher verwendete, verhinderte einen noch grösseren Schaden.“

Florian Schneider erinnert daran, dass man Asche immer in einem Metall- und nie in einem Kunsstoffbehälter entsorgen soll.

Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Verletzt wurde niemand.

Folge uns: