rheintaler.ch

Regionalsport

Rebsteins Valentino Tomasic (rechts) schoss ein Tor und bereitete eines vor.
Rebsteins Valentino Tomasic (rechts) schoss ein Tor und bereitete eines vor. (Bild: Remo Zollinger)

Auswärtssiege für Au-Berneck, Rebstein und Staad

Rez Kommentare

Der Erfolgslauf des FC Au-Berneck geht weiter: Er gewann auch in Rheineck. Ebenfalls einen Sieg feierte der FC Rebstein in Heiden.

In Heiden gelang dem FC Rebstein (3. Liga) das, was er in den letzten Spielen verpasst hatte: Den Sack früh genug zuzumachen. Schon zur Pause führte der FCR dank Toren von Philip Baumgartner (2) und Valentino Tomasic mit 3:0. Dann hatte Heiden seine beste Chance - doch nachdem diese ungenutzt verstrich, traf Elion Sopi zum 4:0 (58.). Julian Bischoff erzielte dann zwar ein Tor, mehr als ein Ehrentor für die Vorderländer war es aber nicht. Den letzten Treffer des Spiels markierte Taras Zinko mit dem 5:1 für Rebstein in der 72. Minute.

In Rheineck entwickelte sich das erwartet spannende Zweitliga-Derby zwischen dem Gastgeber und Au-Berneck. Nach sieben Minuten brachte Ernis Spahiu die Unterrheintaler mit 1:0 in Führung, doch die Gäste drehten das Skore noch vor der Pause um: Ricardas Baklanovas und Raoul Marino trafen zum 1:1 und dem 2:1 für Au-Berneck. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Burhan Yilmaz auf 3:1. Rheineck kämpfte weiter, mehr als das 2:3 durch den ex-Au-Bernecker Lendim Ibrahimi in der 88. Minute gelang der weiterhin sieglosen Giger-Elf allerdings nicht.

In der 4. Liga gab der bisher verlustpunktlose Leader Staad mal wieder den Tarif durch: Bei Teufen-Bühler II gewannen die Seebuben mit 8:1. Sie grüssen weiterhin völlig konkurrenzlos von der Tabellenspitze - es müsste extrem viel schieflaufen, dass man den FC Staad nächste Saison nicht in der 3. Liga sehen würde, so überlegen ist die Pekic-Elf.

Folge uns: