rheintaler.ch

  • Madonna del Sasso
    Madonna del Sasso
  • Madonna del Sasso
    Madonna del Sasso
  • Ascona
    Ascona
  • Bellinzona
    Bellinzona
  • Isole di Brissago
    Isole di Brissago
  • Isole di Brissago
    Isole di Brissago
  • Cardada
    Cardada
  • Schiffsfahrt
    Schiffsfahrt
  • Madonna del Sasso
  • Madonna del Sasso
  • Ascona
  • Bellinzona
  • Isole di Brissago
  • Isole di Brissago
  • Cardada
  • Schiffsfahrt

Ausflugstipp Tessin: In zwei Stunden unter Palmen

Bs Kommentare

#traveltuesday: Wenn du in der Sonne und unter Palmen die Seele baumeln lassen willst, musst du nicht unbedingt ans Mittelmeer fliegen. Einfach ins Auto sitzen und zwei Stunden später in der Sonnenstube Tessin aussteigen. Travel Barbie berichtet von den schönsten Plätzen.

In Locarno und Ascona waren die meisten «Rhiintaler» schon oft. Früher verbrachte ich mit Freunden zahlreiche Wochenenden auf dem «Piccolo Paradiso» Campingplatz. Wir chillten und badeten im Maggiatal, besuchten das Moon and Stars oder feierten in den Clubs und Bars. Verkatert ging es am Sonntag an den Markt in Cannobio. Wirklich etwas erkundigt haben wir damals in der Sonnenstube der Schweiz nicht. Letztes Jahr verbrachte ich das erste Mal einige Tage in Lugano und besuchte auch die Umgebung. Dort wurde mir klar, dass ich das schöne Tessin unbedingt noch genauer erkunden möchte. Das haben mein Mann und ich nun gemacht.

Locarno
Im Tessin fühle ich mich durch das mediterrane Flair immer wie in Bella Italia und bin sofort im «Dolce Vita-Modus». Deshalb beschlossen wir fürs Sightseeing das gemütliche Trenino-Zügli zu nehmen, anstatt alles auf eigene Faust abzulaufen. Das Zügli verschaffte uns einen idealen Überblick über die Stadt und die Umgebung.

Madonna del Sasso
Die Wallfahrtskirche thront hoch über dem Lago Maggiore im Dörfchen Orselina. Ein Wanderweg sowie eine Standseilbahn führen über steiles Gelände hinauf. Wir wählten auch hier die gemütliche Variante. Der Ausblick auf Locarno, den Lago Maggiore und die umliegenden Berge mit der prachtvollen Kirche im Vordergrund ist atemberaubend.

Cardada
Um den Hausberg Locarnos zu erreichen, fährst du mit der Gondelbahn von Madonna del Sasso eine Station weiter oder, wenn du aktiver sein willst, kannst du auch hochwandern. Oben angekommen erwartet dich eine eindrückliche Aussichtsplattform.

Verzascatal
Den ersten Stopp legten wir bei der alten Steinbrücke in Lavertezzo ein und kletterten über die Felsen im Flussbett. Die Steinhäuser entlang des Weges geben den Dörfern einen ganz eigenen, urchigen Charakter. Es lohnt sich bis zum Dorf ganz am Ende des Tals, nach Sonogno, zu fahren. Hier flanierst du durch Gassen mit blumengeschmückten Häusern und vorbei an rustikalen Lokalen mit einheimischen Spezialitäten.

Isole di Brissago / Brissago-Inseln
Eine Schiffsfahrt auf dem Lago Maggiore kannst du ideal mit einem Besuch auf den Isole di Brissago kombinieren. Was die Inseln so besonders macht, ist ihre Vegetation. Auf der Isola Grande, der grösseren der zwei Inseln, ist ein wunderschöner, gepflegter botanischer Garten angelegt, welcher Pflanzen aus der ganzen Welt beherbergt. Viele sind angeschrieben und so kannst du dich gleich noch etwas in Botanik weiterbilden. Oder du geniesst die schöne Natur bei einem Spaziergang um die Insel. Anschliessend kannst du wieder das Schiff nehmen und einen Abstecher nach Ascona machen.

Ascona
Ascona wird nicht umsonst als Perle des Lago Maggiores bezeichnet. Kommst du hier ans Ufer, erwartet dich eine Bilderbuchkulisse. In der Bucht schaukeln bunt bemalte Boote und Touristen bummeln entlang der palmengesäumten Promenade. An der malerischen Flaniermeile direkt am See verbrachten wir Stunden damit, Aperol in der Sonne zu trinken und das Dolce Vita zu geniessen.

Übernachtung
Wir quartierten uns im H4 Hotel Arcadia in Locarno ein. Es ist ideal gelegen, direkt an der Seepromenade. In einem Zimmer mit Balkon, Pool- und Seeblick kommt sofort Ferienfeeling auf.

Bellinzona
Auf der Heimfahrt einen gemütlichen Nachmittag in Bellinzona zu verbringen, bietet sich ebenfalls an. Die drei Burgen von Bellinzona gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und sind die Hauptattraktion der Tessiner Kantonshauptstadt. Auch hier wählten wir den bequemen Weg und liessen uns vom Trenino-Zügli von Schloss zu Schloss chauffieren. Ich habe mittlerweile schon einige Schlösser in der Schweiz besucht, doch das Montebello finde ich mit Abstand das Schönste. Zurück in der Altstadt gönnten wir uns Pizza und Glace, bevor wir uns auf den Heimweg begaben.

Fazit: Wir sind einfach viel zu selten im Tessin, obwohl wir doch so schnell dort wären!

Folge uns: