rheintaler.ch

Lüchingen

Der Männerchor Rüthi und das Bläser-Quartett der Vorarlberger Musikschule am gemeinsamen Adventskonzert.
Der Männerchor Rüthi und das Bläser-Quartett der Vorarlberger Musikschule am gemeinsamen Adventskonzert. (Bild: René Jann)

Auf Weihnachten eingestimmt

René Jann Kommentare

Der Männerchor Rüthi stimmte am Samstagabend in der katholischen Kirche zusammen mit dem Bläser-Quartett der Vorarlberger Musikschule auf die Weihnachtszeit ein und erntete damit grossen Beifall des Publikums.

René Jann

Mit weihnachtlichen Klängen und Liedern wusste der Männerchor Rüthi unter der Leitung von Lukas Breuss, unterstützt vom Bläser-Quartett, besetzt mit Lehrkräften der Vorarlberger Musikschule, auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Für den fulminanten Auftakt sorgte gleich das Bläser-Ensemble mit Manfred Nenning und Peter Kuhn (Flügelhorn), Ursula Lampert-Kancz (Posaune) und Dietmar Nigsch (Euphonium) im «Öffne die Tore weit». Im «Gaudete Christus est natus» brillierten Hans Amgarten (Tenor) und Pius Büchel (Bass) als Gesangssolisten des Männerchors. A-cappella gefielen danach die Mundartlieder «Sing’ma im Advent»und «Lang sind dia Nächt». Eine gelungene Aufführung war der «Andachtsjodler», gespielt vom Bläser-Quartett. So wurde der Jodler aus dem Südtirol von den Flügelhörnern angespielt. Dann ging das Thema auf die Posaune über und kam zum Finale auf das Euphonium, was dem Lied eine ganz besondere Spannung verlieh. Im «Canzona» brachte das Bläser-Quartett in der schönen Harmonie sein ganzes Können zu Gehör. Der Männerchor stand diesem beim «Tebe Pojem» in nichts nach, wobei Dirigent Lukas Breuss im Klangkörper des Chors die volle Disziplin zur Geltung brachte. «Ein Licht für den Frieden» wurde getragen vom Solisten-Quartett mit Lukas Breuss (2. Tenor), Mario Kolben (1. Bass), Pius Büchel (2. Bass) und Mathis Schneider (1. Tenor). Mit ihrem erhebenden Gesang öffneten sie wohl auch die Herzen fürs bevorstehende Weihnachtsfest. Gleich im nächsten Beitrag, «Die Abendglocken», kam mit Max Kobler (1. Bass) ein weiterer Solist hinzu, sodass die fünf singenden Abendglocken wirklich zu läuten begannen und in perfekter Harmonie den Tag auch summend ausklingen liessen. Wieder kam das Bläser-Ensemble zum Einsatz, wonach der Männerchor im Christmas-Spiritual «Good News» und mit dem Zulu-Traditional «Uyingcwele Baba» auch seine Vielseitigkeit unter Beweis stellte. Schön kam dabei das Wechselspiel zwischen Bass und Tenor zur Geltung. «Weihnachten Zuhaus» und «Heilige Nacht» leiteten zum abschliessenden Höhepunkt mit dem Weihnachtsmedley «Maria durch den Dornwald ging» und «Vom Himmel hoch» zum voluminösen «Gloria in excelsis Deo» über.

Der Applaus wollte nicht enden und als Männerchorpräsident Matthis Schneider die aufs Thema bestens abgestimmten Texte von Verena Zeisler verdankte, ging die Chorgemeinschaft singend mit dem «Adventsjodler» dem Ausgang zu, wohl wissend, mit dem gehaltvollen Konzert zur Bereicherung der Adventszeit beigetragen zu haben. Am Sonntagabend fand in der Kirche St. Valentin in Rüthi die Wiederholung des Adventskonzerts statt.