rheintaler.ch

Au

An der Ehrung (von links): Markus Waser (ProHeerbrugg), Fabian Jin, Jan Frei und Monika Sieber.
An der Ehrung (von links): Markus Waser (ProHeerbrugg), Fabian Jin, Jan Frei und Monika Sieber. (Remo Zollinger)

Au ehrt Fabian Jin und Jan Frei

Kommentare

An der Neujahrsbegrüssung in Au gab es ein Novum: Erstmals wurden Personen geehrt, die im letzten Jahr aussergewöhnliche Leistungen vollbrachten. Die ersten beiden Preisträger heissen Fabian Jin und Jan Frei.

Fabian Jin holte an der Mathematik-Olympiade in Hong Kong die Bronzemedaille.

Jan Frei gewann in der Kategorie U16 den Schweizermeister-Titel im Kugelstossen.

"Im Gegensatz zum Sportler feiert der Denksportler seine Triumphe meist alleine", sagte "ProHeerbrugg"-Präsident Markus Waser anlässlich der Ehrung. Er lobte Fabian Jin auch als Mensch, nicht nur als Mathematiker: Trotz vieler grosser Auszeichnungen habe er keine Starallüren.

Monika Sieber, Präsidentin des Einwohnervereins Au, ehrte Jan Frei. Der Bernecker, Mitglied beim STV Au und Winzerlehrling in Meilen (ZH) sei ein Beweis dafür "wie schön es ist, wenn junge Menschen sich an ihrem Hobby erfreuen", sagte Monika Sieber.