rheintaler.ch

Regionalsport

Appenzeller mal nicht schnell

Kommentare

Skicross In der Qualifikation für das sonntägliche Weltcuprennen in Idre Fjäll (Schweden) musste sich Marc Bischofberger mit dem 26. Rang begnügen. Immerhin reicht dieses Resultat, um auch das zweite Rennen des Wochenendes bestreiten zu können.

«Das Wichtigste ist, dass ich mich qualifizieren konnte – auch wenn ich leider nicht schnell war», sagt Bischofberger. Der Laufsieg geht an seinen Schweizer Teamkollegen Romain Detraz. Auch im Sonntagsrennen stehen alle sieben Schweizer am Start. Aussergewöhnlich ist das Ergebnis des Gamsers Jonas Lenherr, der sich für beide Rennen als 32. und letzter qualifizieren konnte.

Der erste Teil der Weltcup-Doppelveranstaltung in Idre Fjäll beginnt heute Samstag um 11 Uhr. Marc Bischofberger, der in der ersten Quali den 13. Platz belegt hatte, fährt in seinem Heat gegen Landsmann Timo Müller, den Österreicher Adam Kapp­acher und Florian Wilmsmann aus Deutschland. (ys)