rheintaler.ch

Au

Die Lenkerin, die am Steuer kurz einnickte, verunfallte mitten in der Nacht.
Die Lenkerin, die am Steuer kurz einnickte, verunfallte mitten in der Nacht. (Bild: Kapo SG)

Am Steuer eingenickt: Unfall ging glimpflich aus

Red/kapo Kommentare

Am Dienstag, kurz nach 21.30 Uhr, ist eine Autofahrerin in Au auf der Hauptstrasse auf die Gegenfahrbahn geraten. Das Auto prallte anschliessend in eine Begrenzungsmauer und eine Leitplanke. Die Fahrerin des Autos wurde leicht verletzt.

Die 23-Jährige lenkte ihr Auto von Heerbrugg her kommend in Richtung St.Margrethen. Gemäss eigenen Angaben ist sie dabei kurz eingenickt, worauf ihr Auto über die Gegenfahrbahn geriet. Dort prallte es mit der linken Fahrzeugseite gegen eine Begrenzungsmauer.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto abgewiesen und kollidierte mit der Leitplanke auf der gegenüberliegenden Strassenseite. Die Frau zog sich beim Unfall leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt. Am Auto entstand Totalschaden, zudem wurde die Leitplanke beschädigt.

Folge uns: