rheintaler.ch

Heerbrugg

Der AGV möchte das Potenzial älterer Arbeitnehmer besser nutzen
Der AGV möchte das Potenzial älterer Arbeitnehmer besser nutzen (Depositphotos)

AGV-Symposium: «55plus – Potenzial ohne Ende»

Pd Kommentare

Am Donnerstag, 18. August, findet um 16 Uhr im «Optik-Hus» an der Heinrich-Wild-Strasse 208 in Heerbrugg ein Symposium des Arbeitgeberverbandes (AGV) Rheintal statt.

Das Thema lautet: «Generation 55plus – Potenzial ohne Ende» mit In­formationen zur AHV-Revision und Besichtigung der Jubiläums-Ausstellung «100 Jahre Innovation Heerbrugg».

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, biete die ältere Generation ein grosses Potenzial. Sie benötige daher eine umfassende Aufmerksamkeit. Die Referentinnen und Referenten des Symposiums zeigen die Schwachstellen auf dem Arbeitsmarkt für die ältere Generation, aber auch konkrete Lösungsansätze auf. Zudem wird Nationalrat Roland Rino Büchel (SVP) über die AHV-Revision, die am 25. September, zur Abstimmung kommt, kompetent informieren.

Programm
16 Uhr: Begrüssung Klaus Brammertz, Präsident AGV Rheintal.
16.10 Uhr: «Late Career», Sibylle Olbert-Bock, Professorin für Leadership & HR / stv. Institutsleiterin, Ost, St. Gallen.
16.30 Uhr: Stellensuche mit 55 – Erfahrungsbericht von Karl Geisser, Diepoldsau, Entwicklungsingenieur Hänseler, Herisau.
16.45 Uhr: Sicht Human Resources, Maurus Oehler, Leiter Human Resources Stadler Rheintal, St. Margrethen.
17 Uhr: Pause.
17.15 Uhr: Angebot Ar­beitgeberservice RAV, Roland Schleith.
17.30 Uhr: Herausforderung Personalvermittlung, Reto Halter, Geschäftsführer/Inhaber, Halter Personal, Rebstein.
17.45 Uhr: Berufliche Integration: Sicht Sozialamt, Thomas Pfeifer, Leiter Soziale Dienste, Gemeinde Au.
18 Uhr: Information AHV-Revision, Roland Rino Büchel, Nationalrat.
18.15 Uhr: Fragen / Diskussion.
18.30 Uhr: Apéro riche und Besuch der Jubiläumsausstellung «100 Jahre Innovation Heerbrugg».

Hier geht's zur Anmeldung

Folge uns: