rheintaler.ch

Leserbeiträge

Abenteuerliche Fuchsjagd in Luzern

Kommentare

Am Samstagmorgen, 2. September, fand der Betriebsausflug der Wagner International AG statt. Trotz schlechten Wetterprognosen und strömendem Regen traten die Teilnehmenden frohgemut mit dem Doppelstöcker-Car ihre Reise an.

Dunkel und verhangen war der Himmel, als die Ausflügler in Walenstadt eintrafen. Obwohl die Sicht auf den See total verschlossen war, liessen sich die Frühaufsteher ihren Appetit nicht verderben und genossen die Auswahl des reichhaltigen Frühstücksbuffets. Frisch gestärkt wurde die Fahrt über den Hirzel in Richtung Luzern fortgesetzt, wobei die teilweise überfluteten Wiesen und die hohen Wasserstände der Gewässer bestaunt wurden. Und auf einmal lichtete sich der Himmel, und so kam es, dass die teilnehmenden Mitarbeiter und Pensionäre hoch erfreut ihr Reiseprogramm in Luzern trockenen Fusses antreten konnten.

Der grösste Teil der Ausflügler liess sich auf das Abenteuer «Foxtrail» ein. Bei einer spannenden Schnitzeljagd verfolgten die Jäger die rätselhaften Hinweise des Fuchses und lernten so verschiedene Destinationen der schönen Stadt Luzern kennen. Kreativität, Neugier und Gruppendynamik waren gefragt. Dass dies sichtlichen Spass bereitete, zeigten schlussendlich die zufriedenen Gesichter beim pünktlichen Zusammentreffen im Reisebus.

Aufenthalte im Freien, mit viel Bewegung, geben bekanntlich grossen Hunger, den alle Teilnehmenden in Gams bei einem vorzüglichen Abendessen stillten. So neigte sich ein unvergesslicher Tag zu Ende. Fröhlich und mit vielen erlebnisreichen Eindrücken fuhren die Ausflügler wieder nach Hause. (WKo)