rheintaler.ch

Leserbeiträge

Luftballons und Fasnachtsdeko in der Kirche.
Luftballons und Fasnachtsdeko in der Kirche. (Bild: pd)

99 Luftballons – fasnächtlicher Familiengottesdienst

Kommentare

Es werden wohl annähernd 99 Luftballons gewesen sein, die die Familien am Sonntag, 12. Februar, in der Pfarrkirche in St. Margrethen erwarteten. Luftballons gehören wie Luftschlangen und Konfetti zu einer bunten Fasnachtsparty. Dass Luftballons aber auch schnell zerplatzen können und man deshalb behutsam mit ihnen umgehen muss, davon erzählte der Gottesdienst ebenso wie von der Gefahr des «Aufgeblasenseins». Da haben die Menschen einiges mit den Luftballons gemeinsam. Zu einer bunten Kirche trugen nicht nur Luftballons und Fasnachtsdeko, sondern vor allem die Kinder mit ihren tollen Kostümen bei. Elegante Prinzessinnen, mutige Piraten und starke Krokodile feierten nach dem Gottesdienst in der Kirche noch weiter. Im Vikariat zauberte Mr. Baldulino für jedes Kind eine Luftballonfigur nach Wahl. Weil an Fasnacht die Alltagsregeln auf den Kopf gestellt sind, gab es ausnahmsweise bereits Dessert vor dem Zmittag. Fasnachtschüechli und Berliner machten den Fasnachtsplausch perfekt. (LZ)