rheintaler.ch

7 Random Questions: Über Flachwitze und ein kaputtes Auto

At Kommentare

Wenn teleportieren irgendwann möglich sein sollte, weiss Tiago genau, wohin es ihn führen würde. Die Antwort kannst du in den sieben unüblichen Fragen lesen.

Name: Tiago Alter: 20 Wohnort: Oberriet Beruf: Student

Nenne etwas, das du kürzlich gelernt hast.
Den Wert einer guten Zeitplanung. Die Fähigkeit, die eigene Zeit sinnvoll zu planen, wird oft unterschätzt, obwohl sie in allen Lebensbereichen fast eine Voraussetzung ist. Zeitplanung ist etwas, das ich jeden Tag versuche mehr und mehr in mein Leben zu integrieren.

Welchen Job könntest du niemals ausüben?
In einer Fabrik arbeiten. Ich brauche eine gewisse Abwechslung, sodass mir das Arbeiten gefällt. Eine monotone Arbeit würde mich mit der Zeit in den Wahnsinn treiben.

Was war das Unnötigste, wofür du Geld ausgegeben hast?
Viele Mahlzeiten, die ich unter der Woche auswärts gegessen habe. Das Geld würde ich heute lieber sparen und für wichtigere Sachen ausgeben. Geld ausgeben geht schnell, es zu verdienen eher nicht, vor allem als Student.

Wenn du ein Tier sein könntest, welches wäre das und wieso?
Ein Tiger. Sie bewohnen schöne Landschaften, sind eher ruhig und andere Tiere haben einen gewissen Respekt vor ihnen.

An welchen Ort würdest du dich teleportieren, wenn das möglich wäre?
Am liebsten in die Rocky Mountains im Westen der USA und Kanadas. Die atemberaubenden Aussichten auf Gletscher und hohe Gipfel, die kurvenreichen Strassen und weite, unberührte Natur haben mich schon immer fasziniert. Die "Rockies" wären sicher eine monatelange Motorradtour wert.

Wofür könntest du am ehesten bekannt werden?
Für meine Flachwitze. Solche, die so dermassen schlecht sind, dass man sie (manchmal) wiederum lustig findet. Manchmal staune ich selbst darüber, wie schlecht manche Witze von mir rauskommen. Entweder hasst man sie oder man liebt sie, es gibt nichts dazwischen.

Was war die verrückteste Aktion, die du je gemacht hast?
Die Rückreise von Kroatien mit einem Camper. Wir waren zu dritt und sind keine 100 Kilometer gefahren, als das Auto gegen Mittag kaputt ging. Gegen Abend waren wir immer noch ohne Plan irgendwo in Kroatien verloren. Die Zeit drängte, da ich ein Flugticket ab Zürich eineinhalb Tage später gebucht hatte. Wir schafften es dann auf einen Nachtbus und waren rechtzeitig zu Hause.

 

Folge uns: