rheintaler.ch

«Glasfaser und das bestehende Netz reichen»: Linda Hungerbühler (links) und Julia Emmert sind Mitglieder von «5G-Rebstein». Mit anderen Anwohnern der Strickerstrasse 3 wehren sie sich gegen die geplante 5G-Antenne.
«Glasfaser und das bestehende Netz reichen»: Linda Hungerbühler (links) und Julia Emmert sind Mitglieder von «5G-Rebstein». Mit anderen Anwohnern der Strickerstrasse 3 wehren sie sich gegen die geplante 5G-Antenne. (Bild: Kurt Latzer)

«5G-Rebstein» wehrt sich gegen Antenne

Kurt Latzer Kommentare paywall lock

Furcht vor Strahlen: Im Ergetenquartier macht eine Interessengemeinschaft gegen eine geplante 5G-Antenne mobil.

Folge uns: