rheintaler.ch

51 Kilo abgenommen: «Auch seelisch geht es mir besser»

At Kommentare

Bettina hat ein grosses Ziel erreicht: Sie gehört zur Zielgruppe UHU – unter hundert. In den vergangenen drei Jahren hat sie ihren Lifestyle komplett umgestellt und über 50 Kilo abgenommen. Von Rückschlägen und ihrer Motivation spricht sie im Interview.

Name: Bettina Alter: 32 Wohnort: Degersheim Beruf: Fachfrau Betreuung

Was hat dich dazu bewogen, abzunehmen?
Meine Gesundheit. Ich war nicht fit und bekam Probleme mit dem Rücken. Mein Arzt sagte mir, wenn ich noch weiter zunehme, bestehe die Gefahr, Diabetes zu bekommen. Das war der ausschlaggebende Punkt.

Wie bist du vorgegangen?
Ich habe mir ein Datum fixiert, an dem ich startete. Das war der 1. November 2017. Begonnen habe ich mit einer Entschlackungskur. Danach achtete ich streng auf meine Ernährung mit Hilfe einer Ernährungsberaterin und machte viel Sport. Ich habe mir ein E-Mountainbike gekauft, ging oft laufen und habe mich im Fitnesscenter angemeldet. Mir war es wichtig, mit der Kraft des eigenen Willens Gewicht zu verlieren. Ohne Magenband.

Wie konntest du dich motivieren?
Durch die schwindenden Kilos und weil ich in neue Kleider passte. Auch die Reaktionen anderer Leute, die meinen Fortschritt bemerkten und sagten, ich sähe super aus, motivierten mich.

Gab es einen Punkt, an dem du aufgeben wolltest?
Durchhänger hatte ich im Sommer, wenn es Glace gab. Das ist mein Schwachpunkt. Ausserdem musste ich mich, trotz weniger Gewicht, einer Bandscheibenoperation unterziehen. Danach war ich acht Wochen zu Hause und hatte fast keine Bewegung. Dadurch nahm ich erneut 10 Kilo zu. Als ich wieder Sport machen konnte, raffte ich mich auf und machte weiter. 

Welcher Verzicht war der schwierigste?
Süssigkeiten. Vor allem Glace und Schoggi. Das esse ich nun wieder, aber mit Mass.

Welche Unterschiede stellst du seit dem Gewichtsverlust fest?
Ich fühle mich fitter. Das führt dazu, dass es mir auch seelisch besser geht. Ich kann jetzt auch in normalen Kleiderläden einkaufen und muss nicht extra nach Übergrössen suchen. Das ist sehr cool.

Was rätst du anderen, die nicht zufrieden sind mit ihrem Gewicht?
Es muss Klick machen und im Kopf stimmen. Wenn du nicht abnehmen willst, geht es auch nicht. Setzt dir klare Ziele. Mein erstes Ziel waren 20 Kilo. Als ich das erreichte, setzte ich mir ein weiteres Ziel. Wenn du ein Ziel erreicht hast, darfst du dich auch mal belohnen – vielleicht mit einem neuen Kleidungsstück.

Willst du noch mehr abnehmen?
Vielleicht noch 10 Kilo. Aber eigentlich ist es mir wichtiger, das Gewicht zu halten. Zudem habe ich viel überschüssige Haut, die ich loswerden will. Ich versuche es mit spezifischen Übungen, viel trinken und eincremen. Operativ möchte ich die Haut nicht entfernen lassen, da ich keine Narben will und nicht weiss, wie sich mein Körper verändert, wenn ich Kinder bekommen sollte. Deshalb versuche ich es auf natürlichem Weg. 

Folge uns: