rheintaler.ch

#1 Fan: Fasziniert von Geschichten über wahre Verbrechen

Ag Kommentare

Bei True Crime handelt es sich um ein Podcast-Format, in dem wahre Kriminalfälle nacherzählt werden. Der Hype darum ist gross. Das kann Kim gut nachvollziehen, auch sie ist Fan der Sachliteratur.

Name: Kim Alter: 21 Wohnort: Rüthi Beruf: Schülerin BMS

Warum bist du Fan von True Crime?
Ich finde den Menschen unglaublich spannend. Besonders auffälliges Verhalten und dessen Entstehung interessieren mich. Auch die Ähnlichkeiten zwischen Mördern und deren Verhaltensweisen sind sehr überraschend, viele sind sehr charismatisch. Mein Ziel ist es, Psychologie zu studieren, früher wollte ich Pathologin werden. Die Podcasts verbinden meine Interessen. Auf eine Art und Weise ist es aber auch einfach Unterhaltung. Ich schätze an den Podcasts, dass ich parallel dazu etwas anderes tun kann.

Seit wann hörst du True Crime?
Mein erster Podcast war «Zeit Verbrechen», das war vor etwa zwei Jahren. Ich hatte damals einen langen Arbeitsweg und habe mir immer Podcasts im Auto angehört. Mich haben sie von der ersten Minute an gepackt.

Was nimmst du auf dich als Fan?
Momentan gar nichts, es ist reines Vergnügen. Ich würde zwar sehr gerne eine Liveshow sehen, dafür würde ich einen langen Weg auf mich nehmen. Corona hat mir da aber einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Was sagen andere zu deinem Fan-Leben?
Viele verstehen mein Interesse und hören selber solche Podcasts, natürlich finden es manche nicht spannend oder zu makaber. Ich habe durch mein Schwärmen aber schon einige auf den Geschmack gebracht. Ich kenne mich mittlerweile ziemlich gut aus.

Welche Podcasts würdest du empfehlen?
Ich habe schon sehr viele Podcasts durch und warte jeweils auf die neuen Folgen. «Zeit Verbrechen» kommt von der deutschen Zeitung «Die Zeit». Die Sprecherin ist Gerichtsjournalistin und berichtet meist von Fällen, bei denen sie live bei der Verhandlung mit dabei war. Der Zuhörer ist also sehr nah am Geschehen.
«Mord auf Ex» gefällt mir auch gut, die Macher recherchieren auf eigene Faust, genauso wie «Mordlust». «My favorite murder» kann ich auch empfehlen, dieser Podcast ist Englisch und eine gute Möglichkeit, die Sprache aufzubessern. «Verbrechen der Vergangenheit» handelt, wie der Name schon sagt, von Geschehnissen vergangener Zeit. Dabei kann noch was über Geschichte gelernt werden.

In unserer Sommerserie #1 Fan geben verschiedene Personen einen Einblick in ihre Leidenschaft und ihr Leben als Fan. 

Folge uns: